Kategorien
Selbstmanagement

Warum du nie zu viele Interessen haben kannst

Fragst du dich, welche deiner vielen Interessen du denn nur nachgehen solltest beruflich? Du könntest viele verschiedene Dinge machen und weißt einfach nicht, was dein Weg ist? Der Gedanke, eine Entscheidung treffen zu müssen, wie es beruflich weitergehen soll, macht dich nervös? Denn dann sind die anderen Optionen ja wieder vom Tisch…

Woher weiß ich, wer der Richtige ist?

Tauchen wir ein in das fiktive Leben einer Frau, der es ganz ähnlich geht. Ich nenne sie Kristina. Kristina arbeitet seit gut einem Jahr in einer Werbeagentur und ist dort nach dem Marketing Studium eingesteigen. Sie hat sich für diesen Job entschieden, weil sie so ihre kreative Ader ausleben kann. Nachdem sie am Anfang begeistet war und in Brainstormings Gefallen daran gefunden hat, neue Ideen zu entwerfen, ist der Enthusiasmus etwas verflogen. Das liegt zum Einen daran, dass die Umsetzung der Ideen sie machmal etwas langweilt.

Zum Anderen hat sie neue Interessensgebiete entdeckt, für die sie eine hohe Begeisterung aufbringt und mit denen sie sich in ihrer Freizeit gerne beschäftigt. Vor allem die Themenkomplexe Ernährung und Nachhaltigkeit haben es ihr angetan. Mittlerweile ernährt sich Kristina überwiegend vegan. Dafür informiert sie sich mit Instagram über verschiedenen Rezepte, probiert diese aus, informiert sich über Nährstoffquellen und liest Blogs. Außerdem ist ihr die Umwelt und das Tierwohl wichtig. Sie hört Podcasts über Klimawandel, kauft sehr umweltbewusst ein und denkt sich “Eigentlich müsste man viel mehr machen”.

Sie hat angefangen, ihren Job in der Werbeagentur zu hinterfragen. Dafür zu sorgen, dass Unternehmen mit ihrer Hilfe mehr Kunden bekommen und dadurch mehr Konsum erwirtschaften, wiederstrebt ihr. Doch was anstattdessen machen?

Klar, es liegt auf der Hand, dass sie sich den Bereichen Nachhaltigkeit und Ernährung nähern könnte. Doch weil Kristina sich kennt, weiß sie, dass sie immer wieder “so Phasen” hat, in denen sich sich besonders für ein Thema interessiert. Dieses Thema ändert sich immer wieder und manchmal hat sie viele verschiedene Themen, die sie gleichzeitig interessieren. Woher soll sie nun also wissen, dass der Weg Richtung Nachhaltigkeit beziehungsweise Ernährung der Richtige ist, und sie nicht in ein paar Monaten wieder neue Ideen und Vorstellungen hat?

Scanner Persönlichkeiten und weitere Phänomene

Vielleicht geht es dir ähnlich und du identifizierst dich mit Kristina, oder zumindest mit Teilen von ihr. Viele haben den Wunsch, den “richtigen Weg zu finden”, anzukommen und keinen komischen Blick zu ernten, weil man so viele Interessen hat. Heute hier, morgen da, an Ideen mangelt es nicht. Die Zeit für die Umsetzung aller dieser Möglichkeiten ist eher das Problem. Vielleicht beschreibt der Begriff “Scanner” dich: Das sind Menschen mit sehr vielen Interessen, die Schwierigkeiten haben, an einer Sache dranzubleiben, sobald sie wissen, wie etwas geht, da sie dann verstanden haben, was sie lernen wollten.

Vielleicht willst du aber nur auf Nummer Sicher gehen, dass das neue Thema auch wirklich das Richtige ist und du dich nicht in ungewagtes Fahrwasser begibst? Dass es dieses Interessengebiet ist, in dem du nun “Expertin” sein und bleiben wirst? Nicht, dass es dich irgendwann langweilt?

Ganz egal zu welcher Gruppe du dich zugehörig befindest, warum denken wir so oft, wir müssten uns für eine Sache entscheiden und dann bleibt es für immer so? Wir müssten “das Richtige” finden? Diese Vorstellung führt dazu, dass wir uns selbst Druck machen, um der Illusion von Perfektion gerecht zu werden. Denn in einer perfekten Welt passen wir alle in unsere Box mit der Aufschrift “Juristin”, “Magagerin”, “Gründerin” oder “Instagram-Star” und der dazugehörigen Karriere. Und zwar mit einem erfolgreichen und glücklichen Leben, in dem es keine Zweifel mehr gibt, ob das jetzt gerade das Richtige ist oder nicht.

Das Richtige für den Moment

Wie wäre es anstattdessen, wenn du dich fragst: “Was ist das Richtige für den Moment?” Viele verschiedene Interessen bedeutet viele verschiedene Möglichkeiten etwas Neues zu lernen. Nicht jedes Interesse muss gleich zum neuen Beruf gemacht werden, es darf auch erstmal ausprobiert werden. Interessen können gesammelt und nachgegangen werden, erstmal auf eine ganz spielerische Art und Weise. So oder so lernt man etwas dabei.

Wenn du aus deinen vielen Interessen dann eine (neue) berufliche Karriere entwickeln möchtest, frage dich: Bei welchen Berufen habe ich die Möglichkeit weiterhin unterschiedliche Themen zu erkunden und meiner Persönlichkeit gerecht zu werden? Schreibe die verschiedenen Möglichkeiten auf und priorisiere sie. Beziehe deine Begeisterung für das Thema ein, aber auch andere Faktoren wie die Aufgaben, die du übernehmen würdest und ob diese zu deiner Persönlichkeit passen. Probiere aus. Und es ist ok, wenn der nächste Job nicht für immer ist. Es geht darum, dass es für den Moment das Richtige ist.

Wenn du alleine schwierig in die Gänge kommst und es dir schwer fällt, Entscheidungen zu treffen, ist das Purposeful Career Programm vielleicht etwas für dich: Das vier wöchige Online Programm unterstützt dich, deine Ideen zu Papier zu bringen, zu testen und eine Entscheidung für deine berufliche Zukunft zu treffen. Erfahre hier mehr und trage dich in die Warteliste ein.